khb1


Ich glaub es geht schon wieder los...

Hallo Leute,

was niemand gedacht hätte, ist doch passiert. Am vergangenen Samstag hat der Herbert die o2 World in Berlin eröffnet. Hier noch eine kleiner Bericht.

Das Warten seit 10 Uhr früh hat sich wieder mal gelohnt und war auch wegen der Shirtverlosung und der schon fast obligatorischen Horoskoplesung sehr witzig. Der Aufbau der Schleusen hätte man auch anders lösen können. Naja die o2 World ist noch neu und man muss sich noch einspielen. Das Warten an den Schleusen selbst war sehr entspannt wie auch der Einlass selbst. Kritisch stehe ich dem Karten scannen gegenüber. Aber was sollte die Sache mit dem Kreuz auf der Karte.

Beim Run auf Reihe eins stand auf einmal ein Sicherheitsmann vor mir und meinte ich solle langsam laufen, egal... denn der Weg war am Ende doch kürzer als gedacht. Die Halle selbst habe ich mir größer vorgestellt.

Die Stimmung vor Beginn war auch klasse. Für mich besonders war, dass ich mal mit dabei war als eine Welle ins Rollen gebracht wurde. Auch die Stimmung als sie wieder in Sicht war, war einzigartig.

Mit der Mittelbühne hatte ich keine Probleme. Herbert war oft bei uns auf dem Steg und auch die Musiker waren öfters da. Und wenn ich ihn nicht gesehen habe, habe ich ihn gehört, was mir auch gereicht hat. Gerade weil ich meinen Spaß mit der Person neben mir hatte.

Wie ich es mir gedacht habe, spielt er die Standard-Setlist der ZWLF-Tour, hatte aber auf einen besonderen Ausgang des Konzerts gehofft. Besonders bei "Zum Meer" habe ich den Abend genossen. Ich kann nicht sagen wieso. Ich stand aber die ganze Zeit mit geschlossen Augen da und habe den Moment genossen. Ich kann mich irren, aber als nach "Flugzeuge im Bauch" ihm sein Mikrofonständer auf die Bühne gebracht wurde, meinte er doch "Bloss nicht" oder so ähnlich. Ab dem Zeitpunkt war klar, dass es noch etwas gehen wird. Mit "Vollmond" hat er den Abend für mich perfekt gemacht, da es das Lied war, welches ich unbedingt mal live hören wollte. Das Solo von Stephan war einfach nur toll. "Bloß geliebt", "Komet" und "Ich will mehr" waren dann "nur" das Tüpfelchen auf dem i. Sehr gelungen war das Saxophonsolo von Frank bei "Ich will mehr". Ich muss meinen Vorschreiber zustimmen. Die Beratungen mit der Band waren sehr interssant. Auch Herbert's Kommentar, dass sie eigentlich jetzt was spielen, wo sie aber nicht mehr wissen, wie es geht und nun deshalb was anderes spielen, hatte was. Und trotz, dass ihm der Mittelteil gefehlt hat, hat er "Ich will mehr" sehr gut hinbekommen.

Um mich herum war die Stimmung toll, gerade auch weil viele LVler in meiner Nähe standen. Immer wieder verwundert bin ich, wenn ich sehe, dass nach dem offiziellen ersten Teil eine kleine Massenwanderung einsetzt und viel leer stellenweise die Tribünen waren. Und sowas nennt sich Fan...

Das gemütliche Zusammensitzen nach dem Konzert war der gelungene Ausklang eines tollen Abends.

Micha

18.9.08 11:25

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung